In den Schlagzeilen

Contact :
Lauren Godinez
404.252.3663

Süße Neuigkeiten über Stevia: Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) veröffentlicht positive Ergebnisse



ATLANTA (25. Mai 2010) – Die Expertengruppe der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat bezüglich Zusatzstoffe eine zulässige Tagesdosis (ADI) für das kalorienarme Süßungsmittel Stevia festgelegt, was den Weg für weitere Zulassungen des beliebten Zusatzstoffes als Süßstoff in der EU freimacht.  Die Expertengruppe empfiehlt, auf Antrag der Europäischen Kommission, als Teil des Gutachtens für Stevia eine Tageshöchstdosis von 4 mg/kg Körpergewicht/Tag. Stevia ist derzeit in der Europäischen Union als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen, nicht aber für die Verwendung als Süßungsmittel.

Stevia ist am Markt für klassische Lebensmittel und Getränke relativ neu, wird aber in Südamerika seit Hunderten von Jahren verwendet.  Es wird aus der Stevia rebaudiana Pflanze gewonnen, die seit langem zum Süßen von Getränken und zur Teeherstellung verwendet wird.  Das Wort „Stevia“ bezieht sich auf die gesamte Pflanze, wobei nur einige der Bestandteile der Stevia-Blätter süß sind.  Diese süßen Bestandteile nennen sich Steviol-Glykoside. Die von der EFSA empfohlene Tagesdosis für Stevia bzw. Stevil-Glykosid entspricht der Höhe, die bereits vom FAO/WHO-Sachverständigenausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe (JECFA) festgelegt wurde.

Die empfohlene Tagesdosis ist ein wichtiger aufsichtsrechtlicher Begriff, der häufig missverstanden wird.  Die empfohlene Tagesdosis ist eine sehr konservative Schätzung der Menge eines Süßungsmittels, die täglich über eine Lebensspanne einer Person bedenkenlos eingenommen werden kann.  Sie legt keinen bestimmten Punkt fest, an dem Sicherheit endet und mögliche Gesundheitsschäden beginnen.  Tatsache ist, dass eine gelegentliche Zufuhr über der empfohlenen Tagesdosis bedenkenlos ist.

Vor Erbringung dieser Meinung führte die Expertengruppe der EFSA eine sorgfältige Prüfung von Studien an Tieren und Menschen durch, in der Steviol-Glykoside getestet wurden, und kam zu dem Schluss: „Das Ergebnis der toxikologischen Tests ergab, dass Steviol-Glykoside weder genotoxische, karzinogene Auswirkungen haben, noch mit einer Reproduktions-/Entwicklungstoxizität in Verbindung gebracht werden können.“

In den USA werden Steviol-Glykoside als allgemeines Süßungsmittel in Lebensmitteln und Getränken sowie als Süßstoff im Spender verwendet.  Den vollständigen Bericht der EFSA lesen Sie auf:

http://www.efsa.europa.eu/en/scdocs/doc/1537.pdf

###

Der 1966 gegründete Calorie Control Council ist eine gemeinnützige internationale Vereinigung, die die Branche für kalorienarme und fettarme Lebensmittel und Getränke vertritt. Mittlerweile sind 40 Hersteller und Lieferanten von kalorienarmen, fettarmen und Light-Lebensmitteln und Getränken vertreten, darunter Hersteller und Lieferanten von über einem Duzend verschiedener Süßstoffe, Fettersatzstoffe und anderen kalorienarmen Zusätzen.

 

 

 

bottom

Der Calorie Control Council, eine gemeinnützige, 1966 gegründete Organisation, bietet ein objektives Programm von wissenschaftlich basierten Informationen über kalorienarme Lebensmittel und Getränke, um sicherzustellen, dass wissenschaftliche und verbraucherorientierte Forschungen und Informationen allen interessierten Parteien zur Verfügung stehen.
© Copyright Calorie Control Council.